- Bioethanol und Sicherheit

Bioethanol ist ein leicht entzündlicher Flüssigbrennstoff mit einem Zündpunkt von 425 Grad Celsius. Im Vergleich dazu besitzt Benzin einen Zündpunkt von 240 Grad Celsius.
Der Zündpunkt bezeichnet die Temperatur, bei der sich eine Substanz von alleine entzünden kann, wenn Luft vorhanden ist.

Bioethanol ist daher keineswegs gefährlicher als andere häufig eingesetztes flüssiges Brennmaterial. Voraussetzung für den gefahrlosen Umgang und Einsatz ist aber immer das Beachten und Einhalten der Sicherheitsvorschriften und der bekannten Vorsichtsmaßnahmen, wie sie für den Umgang mit offenem Feuer gelten. Ideal ist ein Stabfeuerzeug für die Entzündung. Ein Schwanken und Wippen des Bioethanolofens ist unbedingt zu vermeiden. Am besten wird dieser fest montiert untergebracht.